Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am Gewinnspiel!
Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.

Dream-Team für das Wohlbefinden

Die Immunabwehr beginnt in der Mundhöhle, wo unerwünschte Erreger besonders leicht Zutritt haben. Deshalb sollte unsere „Heim-Mannschaft“ auch dort gut aufgestellt sein.

Nie waren gute Freunde wichtiger als heute. Den allerkleinsten von ihnen sollten wir vielleicht sogar am allermeisten Beachtung schenken. Denn selbst wenn wir sie nie persönlich zu Gesicht bekommen – die Winzlinge haben immensen Einfluss auf das Wohlbefinden. Die Rede ist von jenen Bakterien, die gemeinsam das Mikrobiom bilden. Sie leisten täglich Großes, indem sie gleich an mehreren zentralen Stellen im Körper gegen unerwünschte Erreger vorgehen, etwa im Mund-, Nasen- und Rachenraum. Spätestens hier sollte für Mikroorganismen und Viren, die sich in der Atemluft herumtreiben, Endstation sein.

Verteidigung mit Biss


Das gelingt aber nur, wenn die Bakterienflora im Mund, mit ihren tausenden von Stämmen, intakt ist. Wer sich da nicht ganz sicher ist: Dieses orale Mikrobiom lässt sich mit neuartigen Lutschtabletten stärken, was speziell bei Kindern empfehlenswert ist. Jede Tablette enthält Milliarden Exemplare des Stammes Streptococcus salivarius K12 – eines Mikroorganismus, der für den Aufbau einer gesunden Mundflora entscheidend ist. Der angenehm fruchtige Erdbeergeschmack motiviert auch die Kleinsten zur Einnahme der zuckerfreien Immunverstärkung. Dadurch können die zusätzlichen Mikro-Helfer der Mundflora täglich ein wenig unter die Arme greifen. Vitamin D unterstützt den hilfreichen Bakterienstamm dabei, seine Abwehrfunktion zu erfüllen.

Streptokokken: Nicht nur „Bösewichte”


Üblicherweise weckt der Begriff Streptokokken Erinnerungen an Probleme im HNO-Bereich. Doch manche Mitglieder dieser Bakterienfamilie stehen auf der guten Seite – wie etwa Streptococcus salivarius K12. Er zählt zu den Pionieren, die den Mundraum schon bald nach der Geburt besiedeln und vor allem bei Kindern Keime in Schach halten.

Kindermund kerngesund


Es dauert Jahre, bis das Immunsystem voll einsatzfähig ist. Bei Kindern springt solange das orale Mikrobiom ein. Dieses will aber auch gepflegt werden – am besten nach dem Motto: Tut es den Zähnchen gut, freut sich auch die Mundflora.

  • Gründliche Zahnreinigung sowie Mundspülungen mit Kamille, Salbei, Thymian und Ringelblume bereiten nützlichen Mikroorganismen einen idealen Lebensraum.
  • Die kindliche Abwehr ist auf ausreichende Versorgung mit Vitamin D besonders angewiesen. Denn das Sonnenvitamin wirkt positiv auf Mundschleimhaut und -flora.
  • Fehlernährung, Medikamente & Co. setzen den Nützlingen im Mund zu. Mit speziellen Lutschtabletten lassen sich die Verluste jedoch ausgleichen.

Immun gesund beginnt im Mund

Unsere Bakterien in Mund und Rachen (orales Mikrobiom) spielen für die Immun­abwehr eine entscheidende Rolle – und das mit gutem Grund, denn der Großteil an Keimen gelangt über Mund-, Nasen- und Rachenraum in den Körper. Insbesondere unsere Kleinen sind in Kindergarten und Schule durch den engen Kontakt mit Gleichaltrigen vermehrt mit unerwünschten Keimen konfrontiert. Für eine „dinostarke“ Abwehrkraft sorgt OMNi-BiOTiC® iMMUND: Durch den speziell ausgewählten Bakterienstamm, Streptococcus salivarius K12, ergänzt um wertvolles Vitamin D für das Immunsystem, stärkt OMNi-BiOTiC® iMMUND das orale Mikrobiom. Einfach zum Lutschen für Groß und Klein – mit leckerem Erdbeergeschmack!

oNahrungsergänzungsmittel

*Alle Preise sind unverb. empf. Verkaufspreise in Euro inkl. USt/Stand April 2022. Preisaktion ist vom jeweiligen Pharmaunternehmen finanziert.

Weitere Artikel