Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am Gewinnspiel!
Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.
❬ zurück zur Übersicht Gesund & gepflegt

Besser bissfest

Zahnfleischprobleme gehören nicht auf die leichte Schulter genommen, sondern behandelt – mit verstärkter Mundhygiene und einer Mundspüllösung.

Nichts ist so ansteckend wie ein herzhaftes Lachen. Aber können wir es uns überhaupt leisten, den Mund weit aufzureißen? Vielleicht gehören wir ja zu jenen, deren Zahnfleisch geschwollen ist, blutet oder gar schwindet. Kein schöner Anblick – den jedoch rund die Hälfte der Österreicher trotzdem bietet.

Good Keim – bad Keim

Das hat mit den bis zu 33.000 Bakterien-Arten zu tun, die sich in unseren Mündern tummeln. Keine Angst, die meisten von ihnen gehören zur Heimmannschaft. Sie halten die verhältnismäßig wenigen „Rowdy-Mikroben“ in Schach – wenn wir sie lassen.

Doch Zuckerzeug, Fruchtsäfte und Rauchen, aber auch Diabetes und größere Zahnbehandlungen stören die natürliche Ordnung. Wie sollen da die Guten wieder die Oberhand gewinnen? Das gelingt durch gründliche Mundhygiene und die seit Jahrzehnten bewährte Unterstützung durch eine Mundspüllösung mit dem Bakterienkiller Chlorhexidin.

Wellness fürs Zahnfleisch

Selbstverständlich sollten unsere Zähne täglich mehrmals die Bürste zu spüren bekommen. Aber wussten Sie, dass auch das Zahnfleisch Pflege braucht? So hemmen wir neuen Zahnbelag und halten die Mundflora im Zaum:

  1. Zwischen den Zähnen: Zahnseide und Interdentalbürsten sind ein Geduldspiel für Sie? Spielen Sie es täglich – und besiegen Sie gefährliche Keime.
  2. Zart zur Zunge: Auch wenn es kitzelt – bürsten oder schaben Sie regelmäßig den Belag von der Zunge. Das verbessert die Mundhygiene und hilft gegen schlechten Atem.
  3. Spülen und schützen: Gesundes Zahnfleisch und frischen Atem fördern Sie auch mit dem täglichen Einsatz einer Mundspülung.
  4. Massage im Mund: Verwöhnen Sie Zahnfleisch, Zunge und Gaumen täglich mit einer sanften Zahnbürsten-Massage.
  5. Gekonnt kauen: Kein weiches Süßzeug, sondern knackige Äpfel, Nüsse und andere basische Leckereien machen eine „gesunde Jause“. Beim intensiven Kauen produzieren wir Speichel – den perfekten, natürlichen Zahnschutz.

Wie gesund ist Ihr Mund?

Eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) kommt nicht von heute auf morgen. Sie kündigt sich langsam an und lässt sich dann gut behandeln. Sie können beruhigt sein, solange:

  • das Zahnfleisch rosa glänzt und nirgends dunkle Verfärbungen aufweist.
  • das Zahnfleisch nicht geschwollen ist.
  • das Zahnfleisch straff an den Zähnen anliegt.
  • das Zahnfleisch weder beim Essen noch beim Zähneputzen blutet.
  • das Zahnfleisch bei Berührung oder Druck nicht weh tut.
  • Ihr Mund keinen unangenehmen Geruch verströmt.

Unsere Produktempfehlung

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 2 mg/ml

Chlorhexamed – Dein Zahnfleisch darf Dir nicht wurscht sein. ... mehr

Weitere Artikel