Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am Gewinnspiel!
Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.

Hustenstopp dank Kräuter-Kraft

Mit Husten zeigen die Atemwege, dass sie sich gegen Eindringlinge wehren. Dank eines bewährten Kräuterduos lässt sich das lästige Leiden lindern.

Erkältungen mit Husten im Gepäck gehören zur kalten Jahreszeit wie vereiste Windschutzscheiben. Meist beginnt das „Kutzkutz“ als leichte akus­tische Untermalung, wenn es im Hals kratzt. Danach quält uns erst tagelang trockener Reizhusten, dem Tage des Schleimhustens folgen. Schließlich kann ein erneuter trockener Resthusten das Abklingen der Infektion anzeigen.


Erste Husten-Hilfe


Schnelle Linderung verschaffen die Wirkstoffe zweier traditionsreicher Heilkräuter:

1. Eibisch

Schon seit der Antike beruhigt dieses prominente Mitglied der Familie der Malvengewächse gereizte Schleimhäute und dämpft damit so manche Hustenattacke.  

2. Thymian

Die starken ätherischen Öle dieses duftenden Kräut­leins dringen weit in die Lunge vor. Hier lösen sie zähen Schleim, sodass er leichter abgehustet werden kann. Gleichzeitig wirkt Thymian antiseptisch und entkrampft die Bronchien.

BRO-0415_2205

BRONCHOSTOP® bei jedem Husten1!

BRONCHOSTOP® Hustensaft wirkt rasch bei jedem Husten1. Die pflanzlichen Wirkstoffe Thymian und Eibisch erzielen gerade gemeinsam sehr gute Ergebnisse, da sie sich in ihrer Wirkung ergänzen: Die wertvollen ätherischen Öle des Thymians lösen den Schleim in den Bronchien und beschleunigen das Abhusten, während Eibisch die Reizung der Schleimhaut und damit verbundenen trockenen Husten lindert. Als praktische Ergänzung für unterwegs gibt es zudem BRONCHOSTOP® duo Hustenpastillen.


Vertrauen auch Sie auf Österreichs Nummer 12 und zaubern Sie jeden Husten1 weg!


1Bei Erkältungshusten. 2 IQVIA 4/2022

oTraditionelles pflanzliches Arzneimittel**

*Alle Preise sind unverb. empf. Verkaufspreise in Euro inkl. USt/Stand April 2022. Preisaktion ist vom jeweiligen Pharmaunternehmen finanziert.
**Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen dieses Arzneimittels informieren Apotheker, Arzt oder die Gebrauchsinformation. Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Weitere Artikel