Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am Gewinnspiel!
Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.
zurück zur Übersicht Strahlend & attraktiv

Alles Xund im Mund

In Mund und Hals ist immer was los – oft leider etwas Schmerzhaftes. Je früher wir uns dagegen wehren, umso schneller ist es vorbei.

Eine Zahnfleischentzündung, die Nachwehen eines Zahnarztbesuches, geschwollene Mandeln oder ein roter, erkälteter Rachen – manchmal könnte einem wirklich das Lachen im Hals stecken bleiben. Damit das nicht passiert, brauchen wir viel Humor – sowie ein gut verträgliches Mittel, das unsere Schmerzen dämpft, die Entzündung besänftigt, lokal leicht betäubend wirkt und zudringliche Krankheitserreger ausschaltet.

Was schnell hilft, hilft doppelt

Klingt wie eine Job-Beschreibung für den Wirkstoff Benzydamin. Dieser entfaltet seine Wirkung in Pastillen, Mundsprays und Gurgellösungen ohne Antibiotika oder Kortison – und ist sogar für schwangere Frauen, stillende Mütter und Diabetiker geeignet. Schon nach fünf Minuten soll er Schmerzen spürbar schwächen – und das bis zu drei Stunden lang. Also lutschen, sprühen oder gurgeln wir am besten gleich bei den ersten Beschwerden los.


ES HAT SICH AUSGEBELLT

Selbst das stärkste Immunsystem hat noch nicht jeden Erkältungs-erreger kennen und abwehren gelernt. Unbekannte Neuankömmlinge machen sich gerne mit trockenem Reizhusten bemerkbar. Dagegen sollten wir sofort etwas unternehmen:

  • Mit Luftbefeuchter oder feuchten Tüchern ein angenehmes, nicht zu trockenes Raumklima schaffen.
  • Viel trinken, denn Hals- und Rachenschleimhäute brauchen jetzt noch mehr Flüssigkeit.
  • Wenig und leise sprechen, um die Stimme zu schonen.
  • Den Hustenreiz mit natürlichen Wirkstoffen dämpfen – wie Isländisch Moos, Eibisch- und Süßholzwurzel in Form von Pastillen, Saft oder Tee.

Unsere Produktempfehlung

Weitere Artikel