Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am Gewinnspiel!
Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.

Wasser für sensible Haut

Gereizte, trockene Haut will vor allem beruhigt werden. Ein französisches Thermalwasser bewährt sich dabei seit langer Zeit.

Man würde aus der Haut fahren, wenn man könnte –­ so unrund kann einen das Jucken bei Neurodermitis und extrem trockener Haut machen. Wirksam reagiert wird darauf meist mit kortisonhaltigen Cremes oder Antibiotika. Doch eigentlich will man nicht reagieren, sondern den nächsten Neurodermitis-Schub gleich ganz verhindern oder wenigstens hinauszögern. Das gelingt am ehesten mit reichhaltiger Pflege – etwa einem sterilen, rückfettenden Balsam, der die Schutzfunktion der Haut und das Gleichgewicht der Hautflora wieder aufbaut.

Heilendes Wasser mit Tradition


Der Balsam enthält neben hautähnlichen Lipiden das „Avena Aqua“ – Wasser aus der natürlichen Thermalquelle von Avène im Süden Frankreichs. Seit 1874 wird dieses hautberuhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Nass dermatologisch genutzt.

Das Regeneinzugsgebiet der Thermalquelle liegt im Herzen des Naturparks Haut-Languedoc. Abgefüllt wird das Thermalwasser aus Avène als weltweit einziges unter sterilen Bedingungen direkt an der Quelle. So wird die biologische Reinheit und unverfälschte Wirksamkeit garantiert.

Wasser ist Leben


Zwei Dinge machen das Thermalwasser aus der Quelle von Avène so wirkungsvoll:

  • Auf seiner mehr als 50-jährigen Reise gelangt das Regenwasser bis in eine Tiefe von 1.500 Metern – und reichert sich dabei mit Mineralien und Spurenelementen an.
  • Außerdem wurde in diesem Thermalwasser eine einzigartige Mikroflora nachgewiesen, die nur dort in sehr reinem Wasser tief gelegener Gesteinsschichten überlebt, die „Aqua Dolomiae“. Sie gibt aktive Substanzen ab, die zur Wirksamkeit beitragen.

Nur nicht provozieren lassen!


Fünf Tipps, um Hautirritationen und Neurodermitis den Wind aus den Segeln zu nehmen:

  1. Greifen Sie zu Kleidung aus Baumwolle oder Seide, die nach dem Waschen gut durchgespült wurde, und verzichten Sie auf Weichspüler.
  2. Menschen mit sensibler Haut meiden besser staubige Umgebungen sowie Räume mit Teppichböden, textilen Tapeten und Wandteppichen.
  3. Betten Sie sich nicht auf Federpölster und Wollmatratzen. Für die Bettwäsche ist Baumwolle die hautfreundlichste Wahl.
  4. Auch Babys mit irritierter Haut dürfen gebadet werden. Allerdings sollte: das Bad nicht zu lange dauern, ein seifenfreies Reinigungsproduk verwendet werden, die Haut nach dem Bad mit einem nährenden Balsam gepflegt wer­den.
  5. Hautirritationen und Neurodermitis werden nicht durch bestimmte Speisen verursacht. Allerdings können sie durch Nahrungsmittelallergien verschlimmert werden.
-3 €

XeraCalm A.D Rückfettender Balsam – beruhigt sehr trockene, zu Juckreiz neigende Haut

Bei extrem trockener, atopischer Haut kommt es durch den Lipidmangel zur Schwächung der Hautbarriere. Dadurch kann die Haut Feuchtigkeit schwer speichern, Mikroorganismen und Reizerreger können leichter eindringen.

Der bahnbrechende Wirkstoff I-modulia® ist der erste biotechnologische Wirkstoff aus der Mikroflora, die im Avène Thermalwasser zu finden ist. Er lindert den durch trockene Haut verursachten Juckreiz und beruhigt Rötungen und Reizungen der überempfindlich reagierenden Haut.

Der sehr reichhaltige Balsam nährt extrem trockene Haut intensiv.


oKosmetikum

*Alle Preise sind unverb. empf. Verkaufspreise in Euro inkl. USt/Stand September 2021. Preisaktion ist vom jeweiligen Pharmaunternehmen finanziert.

Weitere Artikel